Ausgangslage

Unter den Bedingungen der aktuellen COVID-19-Pandemie treten bei Veranstaltungen der katholischen Erwachsenenbildung u. a. folgende Probleme auf:

  • Die gewohnten Räume in den Gemeinden sind aktuell nur mit wenigen Teilnehmer*innen zu nutzen.
  • Das Publikum der katholischen Erwachsenenbildung gehört häufig einer Risiko-Gruppe an (z. B. > 60 Jahre).
  • Die größere Vorsicht innerhalb dieser Risiko-Gruppe lässt viele Interessierte auch dann zu Hause bleiben, wenn ein Hygiene-Konzept die Teilnahme eigentlich ermöglichen würde.
  • Wir werden für einige Zeit mit kleinen Präsenzgruppen in unseren Veranstaltungen rechnen müssen, während eine größere Anzahl von Interessierten leider zu Hause bleibt.

 

Bedarf

Bildung ist mehr als Wissensvermittlung. Durch die geschilderten Probleme gehen unserer Zielgruppe nicht nur Bildungsmöglichkeiten verloren, sondern auch die gelebte Gemeinschaft innerhalb der Gruppen und Gemeinden leidet.

Es besteht also Bedarf an Veranstaltungskonzepten, die gleichzeitig analoge und digitale Teilnahme ermöglichen. Dabei sollen die digitalen Teilnehmer*innen nicht nur eine gleichberechtigte Lernumgebung zur Verfügung gestellt bekommen, sondern durch interaktive Module auch in die Gemeinschaft der Gruppe hineingenommen werden.

Die persönliche Begegnung ist dadurch natürlich nicht zu ersetzen. Aber es wäre bereits ein Gewinn, wenn die zeitgleiche digitale und analoge Teilnahme auf beiden Seiten Freude macht und als sinnvolle Alternative zum allein verbrachten Fernsehabend empfunden wird.

 

Das Jahr 2020 als Erprobungsphase

Im aktuellen Jahr werden erste Veranstaltungen im Themenfeld des interreligiösen Kompetenzerwerbs für den Hybrid-Betrieb aufgearbeitet und erprobt. Hier stellen sich folgende Aufgaben:

  • Das handling des Equipments und sein Einsatz in der Praxis müssen erprobt werden.
  • Hybrid-Veranstaltungen mit einer digitalen Flipchart müssen didaktisch besonders aufbereitet werden. Dies ist ein erheblicher Zeitaufwand.
  • Dies bedeutet aber auch, spezifische Qualifizierungsbedarfe für Referent*innen in hybriden Veranstaltungsformaten zu beschreiben, wie z. B.:
    • Digitale Didaktik der Erwachsenenbildung
    • Entwicklung von neuen (interaktiven) Veranstaltungsformaten
    • Technische Schulung auf das vorhandene Equipment
    • Einrichtung digitaler Klassenräume auf einer Internet-basierten Lernplattform.

Voraussetzungen für Teilnehmer*innen

  • Die Teilnehmer*innen melden sich wie gewohnt über die Veranstalter an.
  • Hybrid-Veranstaltungen sind auf Werbemitteln zusätzlich mit dem Button ZEPHYR (Zur Erwachsenenbildung per HYbRid-Veranstaltung) markiert.
  • Zur digitalen Teilnahme erhalten die Teilnehmer*innen mit der Anmeldebestätigung eine Einladung zu einem digitalen Meeting.
  • Am Veranstaltungstermin treten sie synchron dem digitalen Meeting bei.
  • Auf Seiten der Teilnehmer*innen sind lediglich eine standardmäßige PC-Ausstattung (mit web-cam und Mikrofon) sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an einem digitalen Meeting vonnöten.

 

Chancen dieser Entwicklung

  • Eine kurzfristige Ermutigung in den Schwierigkeiten der aktuellen COVID-19-Pandemie.
  • Mittelfristig: Ein zusätzliches Angebot vor der Perspektive einer abnehmenden Mobilität unseres Stammpublikums (> 60 Jahre).
  • Aber auch ein zusätzliches Angebot für jüngere Zielgruppen, da die Teilnahme nicht an lokale, bistums- oder länderweite Grenzen gebunden ist.
  • Ein transferfähiges Angebot, das über die KEB Hessen an die katholischen Bistümer in Hessen vermittelt werden kann.

Marianne von Willemer beschreibt 1815 in Ihrem Gedicht „Westwind“, wie eine freundliche Brise das Leiden der Trennung mildert. Dahinter steht die antike Vorstellung des Zephyr, der in der griechischen Mythologie als ein nützliche Gaben bringender Luftbeweger gilt.

 

Illustration „The four winds“ aus Dr. William Smith's A Classical Dictionary Of Biography,

Mythology And Geography, in Two Volumes, 1891 (bearbeiteter Ausschnitt).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholische Erwachsenenbildung Hessen e. V.