Die Katholische Erwachsenenbildung Hessen - Landesarbeitsgemeinschaft e.V.,

kurz KEB Hessen,

ist der Zusammenschluss katholischer Träger von Erwachsenenbildung

in den hessischen Diözesen Fulda, Limburg und Mainz.

Aktuelle Meldungen

Druckfrisch: Die didaktische Handreichung kann ab sofort bestellt werden. © KEB Hessen/ A. Rudelic

Neue didaktische Handreichung: Den „digitalen Alltag“ vermitteln

 

KEB Hessen veröffentlicht Broschüre

für Kursleitungen zum Projekt „MeinAlltag.digital“

 

kostenfrei bestellbar oder als Download verfügbar

 

29.05.2024 - Frankfurt/Fulda/Mainz

Messenger-Dienste, Booking-Apps oder Online-Banking: Der Alltag ist digital und das Smartphone für viele eine ständiger Begleiter. Damit keiner im digitalen Alltag abgehängt wird, hält die Katholische Erwachsenenbildung Hessen e.V. (KEB Hessen) schon seit mehr als einem Jahr ein kostenfreies Selbstlern-Angebot vor. Der Titel „MeinAlltag.digital“ ist dabei Programm. Nun ist für Dozenten, Lehrende, Multiplikatoren und Kursleitungen eine didaktische Handreichung zu dem Angebot erschienen. „Wir haben gemerkt, dass das Angebot auch in Gruppen, z.B. in Internet-Kursen oder in Senioren-Treffs, eingesetzt wird. Deshalb haben wir uns entschieden, in einer Begleit-Broschüre zu erklären, wie man das umfangreiche Material gut einsetzen kann und wie ein Info-Nachmittag oder ein Kurs über mehrere Wochen aufgebaut werden kann,“ führt die Medienpädagogin Dr. Alexandra Hessler aus. Der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Johannes Oberbandscheid begrüßt die Weiterentwicklung: „Uns ist es wichtig, dass niemand ausgeschlossen wird. Mit der Handreichung erreichen wir über Gruppenleitungen und Kursleitungen noch einmal sehr gezielt eine Zielgruppe, die nicht vergessen werden darf: Menschen, die noch gar nicht - oder nur zum Teil - im digitalen Alltag angekommen sind. Digitale Teilhabe ist mehr als ein Ticket online buchen. Digitale Teilhabe ist soziale Teilhabe“.

 

Für Alexandra Hessler, die die Handreichung geschrieben hat, ist außerdem das Lernen in einer Gruppe ein gutes Argument. Bei den vorgestellten Unterrichtseinheiten setzt sie daher auf Austausch und Dialog. „Viele Menschen unterschätzen den Nutzen mobiler Endgeräte und damit verbundene digitale Angebote für ihren eigenen Alltag. Daher ist es uns ein Anliegen, den Nutzen digitaler Angebote zu zeigen, die Hintergründe über deren Funktionsweise zu erklären und insgesamt Lust auf den digitalen Alltag zu machen“, so Hessler. Das Kurs-Material bietet unter anderem Experteninterviews und Aufgaben zu Themen wie „Suchen und Finden“, „Mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben“ und „Unterwegs und auf Reisen“. Darüber hinaus gibt es auch Material zum Thema Sicherheit im Internet.

 

Als Broschüre bestellen oder online abrufen

 

Die didaktische Handreichung kann kostenfrei bei der KEB Hessen als gedrucktes Heft bestellt werden. Und auf der Seite www.keb-hessen.de steht die Handreichung auch online zur Verfügung. Das Angebot „MeinAlltag.digital“ kann von Gruppen als auch von Einzelpersonen genutzt werden. Informationen gibt es auf der Seite www.meinalltag.digital. „MeinAlltag.digital“ ist ein Angebot der KEB Hessen, gefördert aus Mitteln des Weiterbildungspaktes des Landes Hessen.

Zusendung per Post

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.
Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Zum Tag der Leichten Sprache

 

Referentin der Katholischen Erwachsenenbildung Hessen e.V.

gibt in einem Interview spannende Einblicke in ihre Arbeit. 

 

28.05.2024 - Limburg-Weilburg

Die Nassauische Neue Presse hat zum Tag der Leichten Sprache zwei Sonderseiten veröffentlicht. Die Expertin für Leichte Sprache Anne Badmann erklärt, was Leichte Sprache ist und warum sie so wichtig ist. 

Hinweis: Anne Badmann steht für Rückfragen gerne zur Verfügung
(Telefon: 06433 – 881 39, E-Mail: a.badmann@bistumlimburg.de).

In seiner Bedeutung nicht zu überschätzen: Das Grundgesetz. Der Vorsitzende der KEB Hessen Johannes Oberbandscheid und Anne Badmann, Referentin für Leichte Sprache, gratulieren. © KEB Hessen

Glückwunsch, Grundgesetz!

 

Katholische Erwachsenenbildung Hessen e.V. gratuliert zum 75. Geburtstag - Akademieabend und Veranstaltungen sowie eine Broschüre in Leichter Sprache zu Grundrechten

 

17.05.2024 - Frankfurt/ Limburg/ Fulda/ Mainz

 Ein Grund zur Freude: Das Grundgesetz feiert am 23. Mai 2024 seinen 75. Geburtstag. Mit verschiedenen Veranstaltungen in Hessen und einer Broschüre zu den eigenen Grundrechten in Leichter Sprache würdigt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) in Hessen diesen Meilenstein der deutschen Geschichte. „Das Grundgesetz ist die Basis für Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit. Es ist das Fundament unserer demokratischen Gesellschaft, das es zu beschützen gilt. Und es gibt uns Aufschluss über die Würde eines Menschen. Würde wird uns nicht gegeben. Würde haben wir. Sie ist unantastbar und unveräußerlich“, erklärt der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Johannes Oberbandscheid. Eine „Überraschung“ halte das Grundgesetz in seinen Augen aber vor: „Das Recht auf Bildung ist zwar ein Menschenrecht – festgehalten in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 -, aber es ist nicht explizit in unserem Grundgesetz verankert. Bei genauerem Hinsehen kann man dieses Recht aber aus anderen Artikeln ableiten, zum Beispiel aus dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit,“ so Oberbandscheid, der sich seit mehr als 20 Jahren in der Erwachsenenbildung für lebenslanges Lernen stark macht.

 

Anne Badmann, Referentin für Leichte Sprache, ergänzt: „Im Grundgesetz war von Anfang an festgelegt, dass niemand zum Beispiel aus Gründen der Abstammung oder des Glaubens benachteiligt werden darf. Vor 30 Jahren wurde Artikel 3 ergänzt, dass niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden darf. Wir als KEB Hessen begreifen das als Auftrag“. Daher halte die KEB Hessen Bildungsangebote auch für Menschen vor, die sich von üblichen Angeboten der Erwachsenenbildung ausgeschlossen fühlen.  Badmann macht im Rahmen des Projekts Elli (Einfach lernen – lebenslang und inklusiv) Bildungsangebote in Leichter Sprache für Erwachsene mit intellektuellen Beeinträchtigungen. Dabei entwickelt sie neben zielgruppenangepassten Workshops auch Broschüren in Leichter Sprache, zum Beispiel über Grundrechte oder demokratische Wahlen.  Ihr ist es ein Anliegen, dass der Inhalt des Grundgesetzes und die Bedeutung Grundrechte bei allen Menschen ankommen, daher hat sie die Broschüre mit dem Titel „Unsere Grundrechte in Deutschland“ in Leichter Sprache veröffentlicht. „Gerade für Angehörige marginalisierter Gruppen ist es wichtig, sich der eigenen Rechte bewusst zu sein“, betont Badmann.

 

Akademieabend und Lesung zu 75 Jahre Grundgesetz

 

In Hessen gibt es zudem verschiedene Veranstaltungen der KEB zu diesem Jubiläum. Zum Beispiel einen Abend der Katholischen Akademie des Bistums Fulda mit dem Titel „75 Jahre Grundgesetz – Ein Rück- und Ausblick“ am 3. Juli um 19 Uhr in Fulda. Das Podium mit  Dr. Michael F. Feldkamp und Marion Schardt-Sauer (MdL) wird auch die Vorgeschichte, das Verfassungskonvent auf der Insel Herrenchiemsee, das Zusammenkommen des Parlamentarischen Rats in Bonn und die monatelangen kontroversen Diskussionen und Beratungen, berücksichtigen. „Der Abend wird einen sehr interessanten Einblick geben, wie die Parlamentarier damals um Formulierungen rangen, wie sie sich immer wieder mit den Alliierten abstimmen mussten und wie verschiedene Organisationen versuchten, Einfluss zu nehmen“, so Gunter Geiger, Direktor der Akademie und Vorstandsmitglied der KEB Hessen. „Aber natürlich wird es auch um das Heute und das Morgen gehen: Beleuchtet wird auch die Bedeutung des Grundgesetzes für künftige Generationen.“

Um die Bedeutung des Grundgesetzes für die Gleichberechtigung von  Männern und Frauen wird es beispielsweise bei einer Veranstaltung in Limburg gehen. Die Katholische Erwachsenenbildung Limburg, Wetzlar, Lahn-Dill-Eder lädt in Kooperation mit dem Frauenbüro am 12. Juni um 19 Uhr zu Lesung und Gespräch mit der Historikerin Prof. Dr. Miriam Gebhardt ein. Der Titel der Veranstaltung im Rathaus lautet „75 Jahre Grundgesetz: Deutschland damals und heute“.

 

Broschüre kann kostenlos bestellt werden – Anmeldungen zu Veranstaltungen auf den Internetseiten

 

Informationen zu Veranstaltungen der Erwachsenenbildung der Diözesen Fulda, Limburg und Mainz gibt es auf den Internetseiten www.katholische-akademie-fulda.dewww.keb-limburg.de und www.bistummainz.de/bildung/keb/im-bistum-mainz. Auf der Internetseite www.leichte-sprache.online/meine-rechte gibt es Informationen über die Grundrechte in Deutschland und die Möglichkeit, die Broschüre kostenlos zu bestellen oder herunterzuladen. Das Projekt Elli (Einfach lernen – lebenslang und inklusiv) ist gefördert vom Hessischen Kultusministerium.

 

Hinweis an die Redaktionen: Anne Badmann steht Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung
(Telefon: 06433 – 881 39, E-Mail: a.badmann@bistumlimburg.de).

Bildungsurlaub

Für in Hessen beschäftigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen besteht nach dem Hessischen Gesetz ein Anspruch auf Freistellung von der Arbeit, um an anerkannten Veranstaltungen teilnehmen zu können.

Zur Teilnahme an den Kursen der KEB Hessen laden wir Sie herzlich ein. Stöbern Sie in den Angeboten, bestellen Sie unsere Jahresbroschüre und wir hoffen, dass auch für Sie interessante Angebote dabei sind.

Bildungsangebote 2024

Einfach lernen - lebenslang und inklusiv (Elli)

Bildungsangebote in leichter Sprache

 

Das Projekt Einfach lernen - lebenslang und inklusiv wird vom hessischen Kultusministerium im Rahmen des Weiterbildungspaktes gefördert. Mit diesem Projekt verfolgen wir das Ziel Menschen mit Lernschwierigkeiten den Zugang zu gesellschaftspolitischen Themen und aktiver Teilhabe zu ermöglichen. Es werden komplexe Themen wie Nachhaltigkeit, Demokratieverständnis und Gesellschaftspolitik behandelt.

Projekte

Die KEB in Hessen setzt in regelmäßigen Abständen Projekte zu interessanten und unterschiedlichen Themen um. Werfen Sie ein Blick auf unsere vielfältige Projektarbeit.

Über uns

Die 1959 gegründete KEB Hessen ist die nach dem Hessischen Weiterbildungsgesetz (HWBG) anerkannte Landesorganisation. Erfahren Sie hier mehr über uns.

Spenden

Sie finden Bildung wichtig? 
Wir auch! Darum setzen wir uns als gemeinnütziger Verein zusammen mit Ihnen für die Förderung der katholischen Erwachsenenbildung in Hessen ein.

Druckversion | Sitemap
© Katholische Erwachsenenbildung Hessen e. V.