Die KEB in Hessen

Zur Katholischen Erwachsenenbildung in Hessen
(KEB - Landesarbeitsgemeinschaft e. V.) gehören:


Die 1959 gegründete KEB Hessen ist die nach dem Hessischen Weiterbildungsgesetz (HWBG) anerkannte Landesorganisation. Über sie wird die Katholische Erwachsenenbildung in Hessen nach dem HWBG gefördert und über sie läuft die Anerkennung von Maßnahmen des Bildungsurlaubs.

Die Angebote der Katholischen Erwachsenenbildung stehen allen interessierten Menschen offen. Sie umfassen grundsätzlich alle Themenbereiche, die für die Weiterbildung und das Zusammenleben der Menschen förderlich sind.


Erwachsenenbildung in katholischer Trägerschaft ist ein wichtiger Teil des kirchlichen Engagements in der pluralen Gesellschaft. Sie hat dabei eine vermittelnde, klärende und kritische Funktion.

Unser Selbstverständnis

Diese vier Thesen fassen das inhaltliche Selbstverständnis der Katholischen Erwachsenenbildung zusammen.

Hilfe zu sinnerfülltem Leben

Diese geht von der Erfahrung der Menschen aus und orientiert sich am christlichen Menschen- und Gesellschaftsbild.

Selbstfindung und soziale Beziehungsfähigkeit

Durch Glaubensbildung und Wissensvermittlung wird eine persönliche Werterkenntnis und Entscheidungsfreiheit der Menschen entwickelt.

Gestaltung des Zusammenlebens

Wir gehen von konkreten Situationen der Menschen aus und wollen bei der Gestaltung des Zusammenlebens in Familie, Beruf, Kirche und Gesellschaft unterstützen.

Veranwortungsvolles Handeln

Dieses soll durch unsere Arbeit mit den Menschen gefördert werden.

KEB Hessen auf Wikipedia

Katholische Erwachsenenbildung in Hessen auf Wikipedia Vorstellung der KEB Hessen auf Wikipedia

Flyer der KEB Hessen

Selbstdarstellungsfolder

der Katholischen Erwachsenenbildung Hessen

ABC der Weiterbildung

Handreichung für konkrete Hilfen zur

Programm- und Veranstaltungsplanung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholischen Erwachsenenbildung in Hessen e. V.